Worum es im Leben geht

Jeder von uns stand schon einmal vor der Frage „Worum geht es eigentlich im Leben?“. Wir alle suchen etwas, eine Wahrheit, einen höheren Sinn der über unser alltägliches Dasein hinausgeht. Wir suchen nach etwas, dass uns eine Richtung gibt, einen Weg dem wir folgen können. Natürlich habe ich auf diese Frage keine allgemein gültige Antwort, aber ich will euch einmal meine Sicht auf die Dinge schildern.

Einige sehen in der Religion eine Lösung für ihre Probleme. Für mich persönlich kann eine Religion nie die alleinige Antwort auf die Frage nach dem Sinn im Leben sein. Sie dient vielleicht als Inspiration da sie teils durchaus vernünftige Werte vermitteln kann. Das Problem mit der Religion ist jedoch, dass du dich auf einen fest vorgeschriebenen Weg begibst. Dieser Weg könnte dich in eine gute oder auch eine schlechte Richtung weisen. Unabhängig davon in welche Richtung sich dein Leben entwickelt, aufgrund deines Glaubens bleibst du auf diesem Weg. Religion macht unser Leben einfacher, jedoch liefert sie in meinen Augen keine Antworten. Sie liefert keine Antworten, weil es keine eindeutigen Antworten auf die Frage nach dem Sinn im Leben gibt. Jeder von uns muss individuell für sich herausfinden was in unserer heutigen Zeit gut für ihn ist und welchen Weg er einschlagen sollte. Wir müssen dies in einem modernen Kontext tun und nicht im Kontext von uralten Geschichten unter Ausblendung unseres rationalen Verstandes. Das wäre die Abkürzung, die uns der wirklichen Wahrheit über uns nicht näherbringt.

Die Suche nach unserer persönlichen Wahrheit ist keine leichte Aufgabe. Niemand von uns läuft allwissend durch die Gegend. Gerade in jungen Jahren weiß niemand von uns worum es im Leben eigentlich geht, da wir orientierungslos sind. Natürlich können wir jedem außer uns selbst die Schuld an der Situation geben. Den eigenen Eltern zum Beispiel, die uns nicht richtig auf das Leben da draußen vorbereitet haben, oder dem Schulsystem. Eventuell sogar nicht zu Unrecht. Letzten Endes wird das aber rein gar nichts ändern. Was wir tun können ist unsere Sicht auf die Welt zu ändern, sowie unser Verhalten anderen gegenüber. Statt auf die Welt sauer zu sein, warum nicht diese Energie lieber nutzen um im Leben voran zu kommen und den richtigen Weg zu finden?

Auf diesem Weg gibt es für mich ein paar einfache Wahrheiten:

 

  • Wir müssen uns gegenseitig gut behandeln. Wir wissen das von Natur aus, da wir als eine Spezies fest miteinander verbunden sind. Hältst du dich nicht an diese Regel, wirst du dein Leben nicht vollends genießen können. Außerdem wirst du überall auf Probleme stoßen. Du musst einen Weg finden mit deinen Mitmenschen ins Reine zu kommen, nicht wegen Jesus oder irgendwelchen andere Propheten, sondern weil du so besser in diese Welt passt und positiv bleibst. Läufst du als rücksichtsloser Arsch durch die Gegen, kommst du vielleicht schneller auf der Karriereleiter voran, innerlich bleibst du aber stehen.

 

  • Kümmere dich um deinen Körper und kümmere dich um deinen Verstand. Objektiv betrachtet wissen wir wie wir unser Leben organisieren müssen. Das wissen wie man ein glücklicher gesunder Mensch wird existiert bereits da draußen in den riesigen Weiten des Internet und doch hält sich niemand daran. Bring dich in Form. Lern wie dein Körper funktioniert, wenn er sich bewegt. Du wirst entspannter sein, dich besser fühlen.

 

  • Ernähre dich vernünftig, viel Gemüse, viel Wasser, weniger Cola. Wir alle Wissen welche Lebensmittel gut für uns sind, worauf wir verzichten sollten. Viele Menschen realisieren gar nicht was für einen großen Einfluss unsere Ernährung auf unser Wohlbefinden hat.

 

  • Fang mit deinem Leben genau das an was du gerne tun würdest. Mach nichts, weil du das Gefühl hast fest zu stecken und glaubst das du auf das Geld angewiesen bist. Frag dich „Was ist es was ich wirklich will“. Viele folgen nicht dem weg zu dem sie sich wirklich hingezogen fühlen. Mach das was du gerne tun möchtest. Wenn jemand anderes es tun kann, kannst du es auch. Die meisten von uns haben irgendetwas in ihrem Leben, was sie in eine bestimmte Richtung zieht. Für die einen mag es die Erziehung der Kinder sein, für andere vielleicht eine bestimmte berufliche Richtung. Wir unterschätzen wie wichtig es ist seinen Wünschen zu folgen, der einen Sache die uns inspiriert. Tue dafür so viel wie du kannst und sei dadurch eine Inspiration für andere.

 

Wir alle haben eine gewisse Sympathie für Helden. Und wenn du auf dein eigenes Leben schaust, dabei feststellst das du nicht deiner Bestimmung folgst, das du dich selbst und andere schlecht behandelst, entwertest du dich mit der Zeit. Du kannst diese Tatsache vor anderen verstecken, nicht jedoch vor dir selbst. Es ist nie zu spät sein Leben zu ändern und der Held seiner eigenen Geschichte zu werden. Du könntest noch heute aufstehen und sagen „ich tue das nichtmehr“ ich werde einen Weg finden. Allein auf mich gestellt, mit meinem Verstand und meinen Instinkten, weil ich weiß das es nicht ewig so weitergehen kann. Du bist nicht deine Vergangenheit, die male in denen du Fehler begangen hast, in denen du andere Verletzt hast. Wir neigen dazu uns zu sehr nach den Fehlern zu bewerten die wir begangen haben. Du hast in deinem Leben Erfahrungen gesammelt aus denen du deine Konsequenzen ziehen kannst.

Nur weil du dein Leben so lebst wie viele anderen vor dir, heißt das noch lange nicht, dass dieser Zustand akzeptabel ist. Nur weil du umgeben bist von schlechten Beispielen, von Individuen die alle die gleichen Dinge tun, heißt das nicht das es so weitergehen muss. Es muss einen Weg geben aus deinem Zustand. Schau dir all die Leute die du kennst die genau das nicht getan haben. Willst du das dein Leben genauso verläuft? Wir haben riesige Fortschritte in Sachen Technologie gemacht, doch unser Geist hängt hinterher. Ich glaube daran, dass wie das potential haben es besser zu machen, Dass wir dem Hamsterrad entkommen können. Uns stehen unendlich viele Informationen zur Verfügung und wir können frei wählen wovon wir uns inspirieren lassen wollen.

Wie oft hören wir das das Leben zu kurz ist. Das ist nicht wahr, das Leben ist lang. Sehr lang sogar, wenn man die falschen Entscheidungen trifft. Und irgendwann blickt man zurück in Reue auf Grund dessen was hätte sein können, wenn man sich an einem Punkt dazu entschieden hätte etwas zu ändern. Es wird der Zeitpunkt kommen an dem du zurück blickst und dich fragst „Warum habe ich das all die Jahre so getan?“. Tief im Innern wissen wir alle, dass dieser Zeitpunkt kommen wird, und dennoch leben die meisten von uns weiter so wie bisher.

In diesem Sinne, reißt euch zusammen Leute und macht den Unterschied.

 

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.